– RÜCKBLICK Juli 2019


Hier für alle John Sinclair Fans noch einmal zusammengefasst was im Monat JULI alles „passiert“ ist:

  • Folgende Romanhefte sind erschienen:
    Band 2138 – „Gefangene des Echsengottes“ von Ian Rolf Hill (Erschienen am 02.07.2019)
    Band 2139 – „Im Tempel der Schlange“ von Ian Rolf Hill (Erschienen am 09.07.2019)
    Band 2140 – „Böses Erwachen“ von Jason Dark (Erschienen am 16.07.2019)
    Band 2141 – „Höllenzauber“ von Jason Dark (Erschienen am 23.07.2019)
    Band 2142 – „Die Rache des Druidenfürsten“ von Rafael Marques (Erschienen am 30.07.2019)

 

  • Folgende Hörspiele sind erschienen:
    John Sinclair Edition 2000 – Folge 132 „Der Ghoul, der meinen Tod bestellte (Erschienen am 31.07.2019)
    John Sinclair / Tonstudio Braun – Folge 89 “Das Todeskabinett“ (Erschienen am 31.07.2019)

– RÜCKBLICK Juni 2019

 


Hier für alle John Sinclair Fans noch einmal zusammengefasst was im Monat JUNI alles „passiert“ ist:

  • Folgende Romanhefte sind erschienen:
    Band 2134 – „Flucht vor dem Todbringer“ von Jason Dark (Erschienen am 04.06.2019)
    Band 2135 – „Aus den Tiefen des Hades“ von Rafael Marques (Erschienen am 11.06.2019)
    Band 2136 – „Bis das Lachen gefriert“ von  Jason Dark (Erschienen am 18.06.2019)
    Band 2137 – „Der Kuss der Eisbraut“ von Marc Freund (Erschienen am 25.06.2019)
  • Folgende Hörspiele sind erschienen:
    John Sinclair Classics – Folge 36 „Die Rache der roten Hexe“ (Erschienen am 28.06.2019)
    SINCLAIR – Dead Zone: Folge 2 „Strafe“ (Erschienen am 28.06.2019)
    John Sinclair / Tonstudio Braun – Folge 88 “Die Geier und der Wertiger“ (Erschienen am 28.06.2019)

– Peter Matic ist gestorben


Leider ist am 20.06.2019 der Sprecher PETER MATIC von uns gegangen. John Sinclair Fans kennen ihn als die Stimme von MYXIN aus den Hörspielen der Edition 2000. Er hat den kleinen Magier in folgenden Episoden gesprochen:

9, 12, 20, 98, 100, 113, 115, 116, 120, 122, 126, 127, 128

(In den anderen Folgen wurde Myxin von Eberhardt Prüter gesprochen – der leider schon 2014 verstorben ist.)

 

Unvergessen bleibt seine markante Stimme, die man auch von dem Schauspieler Ben Kingsley als Synchronsprecher für die deutsche Übersetzung kennt.

 

VIELEN DANK FÜR DIESE TOLLE STIMME – RUHE IN FRIEDEN.

– RÜCKBLICK Mai 2019


Hier für alle John Sinclair Fans noch einmal zusammengefasst was im Monat MAI alles „passiert“ ist:

  • Auf dergeisterjaeger.de Facebookseite wurde bekanntgegeben, dass Ende September eine Tasse von der Con 2018 mit den Autogrammen von Jason Dark & Timo Wuerz käuflich zu erhalten ist. Die Einnahmen werden komplett an eine Tierschutzorganisation gespendet!
  • Folgende Romanhefte sind erschienen:
    Band 2130 – „Todesfalle Spitzbergen“ von Rafael Marques (Erschienen am 07.05.2019)
    Band 2131 – „Comeback im Zwielicht“ von Ian Rolf Hill (Erschienen am 14.05.2019)
    Band 2132 – „Lykaons Söhne“ von Ian Rolf Hill (Erschienen am 21.05.2019)
    Band 2133 – „Sie spielten um mein Leben“ von Jason Dark (Erschienen am 28.05.2019)
  • Folgende Hörspiele sind erschienen:
    John Sinclair 2000 – Folge 131 „Zombie-Ballade“ (Erschienen am 31.05.2019)
    John Sinclair / Tonstudio Braun – Folge 87 “Die Teufelssekte“ (Erschienen am 31.05.2019)
    Johnny Sinclair – Folge 6 „Dicke Luft in der Gruft (Teil 3 von 3)“ (Erschienen am 24.05.2019)

– Alte Spielerei: Johns Handy 2015


2015 hatte ich mal eine kleine Spielerei entwickelt – jedoch (leider) nie fertig gestellt: „Johns Handy“

In einem Browser-Spiel sollte unser Held ein neues Smartphone erhalten, …und auch gleich wieder verlieren 🙂 Das kann der Besucher der Website dann erkunden und als User damit rumspielen. Das Ganze war nur als kleiner Gag gedacht und ich habe es jetzt durch Zufall wiedergefunden. Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

2015 ist ja schon ein bisschen her… damals hatte ich ein wenig mit HTML-Programmierung zu tun und damit wurde dann auch diese kleine Spielerei programmiert. Wie gesagt, nie fertig gestellt, aber ein bisschen kann man sehen. Einige Verlinkungen werden wohl nicht funktionieren und es fehlen natürlich jede Menge Bilder und weiterer Inhalt. Der Ladebalken am Anfang läuft nicht – einfach da drauf klicken 🙂

Viel Spaß damit: https://www.ojsfc.de/sonstiges/index.html

– RÜCKBLICK April 2019


Hier für alle John Sinclair Fans noch einmal zusammengefasst was im Monat APRIL alles „passiert“ ist:

  • Die Gewinner unseres Oster-Gewinnspiels 2019 wurden ermittelt und die Preise (von John Sinclair Co-Autor IAN ROLF HILL signierte Romanhefte + Widmung) verschickt.
  • Jörn Brom von dergeisterjaeger.de ist zum neuen Ehrenmitglied unseres Fan Clubs ernannt worden. Die Übergabe hat auf der Convention „Weekend Of Hell“ in Dortmund stattgefunden.
  • Auf der offiziellen John Sinclair Facebook-Seite gab es ein Gewinnspiel, bei dem „Nachwuchs-Autoren“ ihre John Sinclair Kurzgeschichte einschicken konnten. Zu Gewinnen gab es 3x 250€ und + die Umsetzung der Geschichte in ein Hörbuch.
  • Über eine Kickstarter-Aktion konnte man die Produktion für eine Schallplatte der 1. John Sinclair Hörspiel-Folge von Tonstudio Braun „Das Horror-Schloss im Spessart“ unterstützen.
  • Folgende Romanhefte sind erschienen:
    Band 2125 – „Krieg der Höllenboten“ von Jason Dark (Erschienen am 02.04.2019)
    Band 2126 – „McBrides Rache“ von Rafael Marques (Erschienen am 09.04.2019)
    Band 2127 – „Angriff auf die Traumzeit“ von Rafael Marques (Erschienen am 16.04.2019)
    Band 2128 – „In London ist die Hölle los“ von Logan Dee (Erschienen am 23.04.2019)
    Band 2129 – „Herrscher des entrückten Landes“ von Ian Rolf Hill (Erschienen am 30.04.2019
  • Folgende Hörspiele sind erschienen:
    John Sinclair 2000 – Folge 130 „Mirandas Monsterwelt“ (Erschienen am 29.04.2019)
    John Sinclair / Tonstudio Braun – Folge 86 “Sandra und ihr zweites Ich“ (Erschienen am 29.04.2019)
    SINCLAIR – Dead Zone: Folge 1 „Zeichen“ (Erschienen am 29.04.2019)
    Johnny Sinclair – Folge 5 „Dicke Luft in der Gruft (Teil 2 von 3)“ (Erschienen am 26.04.2019)

– REZENSION: „SINCLAIR – Dead Zone / Teil 1 – Zeichen“


REZENSION: „SINCLAIR – Dead Zone / Teil 1 – Zeichen“ + Erlebnisbericht von Thomas Eiselt

Am 25.04.2019 konnte ich die Premiere des Hörspiels im Cinemaxx-Kino Hamburg miterleben. Das Event wurde auf der John Sinclair-Facebook-Seite angekündigt und für 9€ (+ 0,50€ Vorverkaufsgebühr) durfte ich die Umsetzung des 1. Teils aus dem Buch „SINCLAIR – Dead Zone“ im Kinosessel mit Stereo-Sound genießen.

Nach einer 2-Stunden-Fahrt mit kurzer Parkplatzsuche blieb mir noch genug Zeit ein Getränk zu holen. Die beiden Hörspielmacher Dennis Ehrhardt & Sebastian Breidbach öffneten dann auch schon den Kinosaal Nr. 7 und ich trat mit den weiteren anstehenden Besuchern (ca. 100) ein. Ich hatte mir im Vorwege einen relativ mittigen Sitzplatz ausgewählt, um das wohl möglichst beste Sounderlebnis abzubekommen. Nachdem alle Gäste ihre Plätze eingenommen hatten, erschienen kurze Zeit später auch schon die beiden Hörspielmacher und stellten sich mit Mikrofon vor die Kinoleinwand.

Es folgte eine Begrüßung mit einer Beschreibung zum Entstehungsprozess der Geschichte, sowie des Buches und des Hörspiels. Das waren wirklich 20 interessante Minuten! Natürlich kann ich hier nicht jedes Wort wiederholen, aber einiges möchte ich erwähnen: Dennis Ehrhardt und Sebastian Breidbach erzählten von ihrem Trip nach London und dem Aufsuchen bestimmter Locations. Dort wurden akustische Aufnahmen gemacht um diese Geräusche dann später authentisch ins Hörspiel zu integrieren. Z.B. die Schritte und Umgebungsgeräusche im Tunnel der U-Bahn, und die U-Bahn – Sounds selber.
Dabei mussten sie sich sogar einer Polizeikontrolle unterziehen und erstmal klar stellen, dass der Audio-Rekorder KEIN Sprengzünder für eine Bombe ist…
Auch warum sich der Erscheinungstermin von Buch und Hörspiel so oft verschoben hat wurde geklärt. Es war ganz einfach doch mehr Arbeit als gedacht und das geht somit aufs Konto der beiden Hörspielmacher.
Diese Ehrlichkeit muss man ihnen wirklich hoch anrechnen. Und überhaupt: Es hat viel Spaß gemacht dieser Vorgeschichte zuzuhören.

Sehr cool fand ich, dass der Erzähler des Hörspiels – Wolfgang Häntsch – anwesend war.

 

Er wurde dann auch noch nach vorne gebeten und konnte ein paar nette Worte durchs Mikrofon an die Leute im Kinosaal richten. Zudem war noch ein weiterer Sprecher im Publikum. Tim Kreuer ist zwar nur mit ein paar Sätzen im Hörspiel zu hören, jedoch gehört er auch damit zum John Sinclair Universum 🙂

Anschließend blieb noch etwas Zeit für Fragen aus dem Publikum und dann ging es endlich los. Das Licht wurde gedimmt und der Sound wummerte aus den Lautsprechern!

Durch meine „Vorbelastung“ als Leser des Buches, kannte ich natürlich den Inhalt schon und war gespannt auf die Umsetzung des 1. Teils. Das Hörspiel hat es nicht leicht, denn es endet logischerweise mit einem Cliffhanger. Und das zudem ja selbst das Buch ein offenes Ende hat! Wenn man das weiß, kann man sich damit abfinden, aber hat man dieses Wissen nicht, kann das ein Schlag ins Gesicht sein…
Zur Geschichte selber habe ich in meiner Rezension zum Buch schon alles geschrieben und meine persönliche Meinung möchte ich von daher auch nicht wiederholen. Deswegen gehe ich da nicht so sehr detailliert drauf ein.
Logischerweise wird nicht jede Szene umgesetzt und es fehlen einige Dinge, aber das stört hier nicht im geringsten. Dafür wird aber die Atmosphäre durch Sounds und Musik erst-klassisch rüber gebracht. Absolut klasse gemacht!
Alle Sprecher machen ihren Job wunderbar. Hervorheben möchte ich an dieser Stelle den Erzähler Wolfgang Häntsch – er hat eine wirklich tolle passende Stimme – und den John Sinclair Sprecher Torben Liebrecht – die Stimme hat mir auch sehr gut gefallen.
Nett ist außerdem noch, dass sogar Dietmar Wunder – als ein Polizist – zu hören ist. Desweiteren konnte ich viele weitere (mir) bekannte Sprecher ausmachen: z.B. Gerrit Schmidt-Foß als Zuko und Leon Blaschke (bekannt als Johnnys Kumpel Russell aus den Hörspielen „Johnny Sinclair“).
Was mir auch wirklich gut gefallen hat, war die Umsetzung der Geräusche – z.B. das „Grieseln und Knistern“ aus dem verlassenen U-Bahn Schacht, und die eigenen Beschreibungen von John Sinclair – wie er bei der Verfolgung halt genau ansagt, was er gerade sieht und was passiert. (Es ist leider schwierig dies deutlich zu machen, aber achtet mal drauf wenn ihr das Hörspiel hört.) Um doch noch auf hohem Niveau zu Meckern: Mir fehlt irgendwie ein prägendes Intro. So ein cooles Musikstück, welches das Hörspiel quasi einleitet. Natürlich gab es Kompositionen, aber ich denke ihr wisst was ich meine.

Die knapp 85 Minuten vergingen wie im Fluge…
Es hat unheimlich viel Spaß gemacht ein Hörspiel in Kinoatmosphäre zu hören und ich wäre immer wieder dabei wenn sowas nochmal durchgeführt wird.
Zum Schluss kam der Klatschjubel der Zuhörer und die beiden Hörspielmacher bedankten und verabschiedeten sich.
Draußen am Eingang des Kinosaals war noch ein kleiner Stand aufgebaut an dem Dennis Ehrhardt & Sebastian Breidbach Bücher, Hörspiele und Poster zu „SINCLAIR – Dead Zone“ verkauften. Dabei konnte man auch die von Torben Liebrecht signierten CDs bekommen. Die schnappte ich mir natürlich auch und ließ sie zusätzlich von den beiden Hörspielmachern, sowie dem Sprecher Tim Kreuer unterschreiben. Die standen dann auch noch für Fragen bereit und der Abend klang mit vertieften Gesprächen über John Sinclair & Co allmählich aus.

Auf diesem Wege noch einmal VIELEN DANK für einen gelungenen Abend und ein tolles Hörspielerlebnis in Kinoatmosphäre!